Kokosaroma – verleiht Backwaren einen unwiderstehlichen Geschmack

kokosaroma-2Bei Kokosaroma handelt es sich um ein intensives Extrakt aus der Kokosnuss, das vornehmlich beim Backen zum Einsatz kommt. Vergleichbar ist es mit dem Vanille-, Zitronen- oder Pfefferminzextrakt, das ebenso gerne benutzt wird. Schon durch wenige Tropfen werden Backwaren verfeinert und bekommen einen sehr schönen Kokosgeschmack und Kokosduft. Im Gegensatz zum Kokosöl, das auch zum Backen verwendet werden kann, benötigt man mit Kokoextrakt nur einige Tropfen. Außerdem wird die gewünschte Konsistenz der Backwaren bewahrt. Um den gleichen Effekt mit Kokosöl oder Kokosfett zu erreichen, würde die Konsistenz der Backwaren darunter leiden und diese ungenießbar werden. Außerdem ist es eine Kostenfrage: Kokosaroma ist weitaus ergiebiger als Kokosöl oder Kokosfett und deshalb für den Zweck günstiger.

Warum natürliches Kokosaroma am besten ist

Künstliche Kokosaromen stammen häufig nicht aus der Kokosnuss oder nur teilweise. Es handelt sich um künstlich angezüchtete Aromen, die oft gar nicht nach Kokosnuss schmecken. Oder aber die natürlichen Aromen der Kokosnuss werden mit viel Zucker und anderen Geschmacksverstärkern versetzt, um ein Kokosaroma zu simulieren. Meist sind diese Produkte günstiger als richtiges Aroma, weshalb die Wahl oft darauf fällt. Auffällig bei den künstlichen Produkten ist allerdings, dass der Kokosgeschmack in den Backwaren nicht oder fast nicht wahrnehmbar sein wird.

Deshalb sollte die Entscheidung immer auf natürliches Kokosaroma fallen. Dieses ist zwar ein wenig teurer, jedoch lohnt sich der Kauf in Bezug auf den Geschmack der Backwaren und auf die Gesundheit. Während künstliche Aromen viele Inhaltsstoffe besitzen, die für die Gesundheit nicht vorteilhaft sind, besteht das natürliche Aroma aus natürlichen Zutaten, die der Gesundheit nicht schaden. Der Unterschied ist sofort an dem zarten nussig-vollmundigen Aroma der Backwaren zu merken. So ein Ergebnis lässt sich mit künstlichen Aromen nicht erreichen.

Flavor-Drops mit Kokosgeschmack

Eine Alternative zu natürlichen und künstlichen Kokosaromen sind Kokos-Drops. Dabei handelt es sich um ein Kokos-Extrakt, das mit anderen natürlichen Süßungsmitteln wie Stevia vermengt wird, wodurch der Geschmack verstärkt wird. Zwar handelt es sich nicht um ein 100-prozentiges Kokosaroma, jedoch haben die Drops fast keine Kalorien, Fette oder Kohlenhydrate. Deshalb sind sie perfekt für ernährungsbewusste Menschen geeignet, die ihre Shakes, Backwaren, Smoothies oder Nachtische kalorienfrei mit dem Kokosaroma aufpeppen möchten. Die Drops sind nicht nur im Kokos-Geschmack sondern in vielen anderen Geschmacksvarianen erhältlich.

Grundsätzlich unterscheiden sich die Flavor-Drops vom Aroma in der Hinsicht, dass die Flavor-Drops ein Süßungsmittel mit Kokosaroma sind. Dies gilt es nicht zu verwechseln, damit die Backwaren, Smoothies oder Shakes nicht zu süß werden. Das normale Aroma hingegen ist purer Kokosgeschmack ohne zusätzliche Süßungsmittel.

Die Anwendung von Kokosaroma

Durch das Backen mit Kokosaroma bekommen die Backwaren einen besonderen Geschmack. Bei der Verwendung von Kokos-Flavor-Drops bekommen sie neben dem Geschmack auch eine gewisse Süße, weil Süßungsmittel enthalten sind. Jedes Produkt unterscheidet sich in seiner Intensität, weshalb du dich an die optimale Menge herantasten solltest. Große Unterschiede wirst du aber nicht feststellen können.

Kleiner Tipp: auf den Verpackungen befinden sich meist Herstellerangaben über die Intensität der Produkte. Dies ist vor allem bei den Kokos-Flavor-Drops der Fall. Dabei wird die Intensität meist mit raffiniertem Zucker verglichen. Beispiel: ein Tropfen entspricht 2 Esslöffel Zucker.

Der Unterschied zwischen Kokosaroma und Kokosextrakt

Zwischen den beiden Produkten gibt es keinen Unterschied. Es handelt sich lediglich um zwei verschiedene Bezeichnungen für das selbe Produkt. Auch hier solltest du auf die Liste der Inhaltsstoffe achten, um kein künstliches Kokosaroma, bzw. Kokosextrakt zu erwischen. Ansonsten ist es egal, welches der beiden du kaufst. Falsch machen kannst du nichts.

Kokosaroma kaufen – das gibt es zu beachten

Kokosaroma findest du im Supermarkt nur sehr selten. Besser ist es, in gut sortierten Drogeriemärkten oder im Feinkostladen zu schauen. Aufpassen solltest du aber, weil in den Regalen sehr oft künstliche Kokosaromen stehen. Dabei handelt es sich nicht um das Extrakt, um das es hier geht. Im künstlichen Kokosaroma fehlen alle gesunden Inhaltsstoffe, die das natürliche Aroma so besonders macht. Den Unterschied kannst du oft am Preis festmachen. Künstliches Aroma kostet um die 5 €, während das richtige Aroma 10 € und mehr kostet.

Wenn du in der Drogerie oder im Supermarkt keinen Erfolg hast, solltest du das Kokosaroma online bestellen. Mittlerweile findest du es in vielen Online-Shops ganz einfach und bekommst darüber hinaus eine große Auswahl. Natürlich wird das Kokosaroma schon in wenigen Tagen nach der Bestellung bei dir zu Hause eintreffen.

Um nicht in die Falle zu tappen, findest du weiter unten drei Empfehlungen, bei denen es sich um das richtige Kokosextrakt handelt.

  • 100 % natürliches Kokosnuss Aroma
  • Pure Flavour Lebensmittelaroma
  • ALPHAPOWER FOOD Flavour Drops
Menü schließen