Kokoswasser-AnwendungKokoswasser Anwendung – das kannst du mit Kokoswasser machen!

Erfahre mehr über die Kokoswasser Anwendung und finde heraus, weshalb es so beliebt ist. Bevor Kokoswasser so populär wurde, wie heute, was es ein exotisches Getränk, das man im Urlaub in den Tropen trinken konnte. Erst später führten es einige europäische und US-amerikanische Gesundheitsläden ein, jedoch war es sehr rar und nur nur schwer erhältlich. Geändert haben das die Medien erst in den letzten Jahren, nachdem Promis wie Madonna und Rihanna anfingen Kokoswasser zu trinken, in dessen Produktion zu investieren und es zu vermarkten. Heutzutage ist das Kokoswasser nicht nur Promis und Menschen vorenthalten, die in den Tropen leben. Du kannst es fast in jedem Supermarkt oder Drogerie bekommen. Eine große Auswahl findest du auch im Internet, wo du das Kokoswasser günstig bestellen kannst. Obwohl das Kokoswasser von Medien und Promis populär gemacht wurde, steckt Einiges im Getränk und es hält, was es verspricht.

Multitalent Kokoswasser

Kokoswasser ist außerordentlich gesund und bringt viele positive Eigenschaften mit sich, die ihre Anwendung in verschiedenen Gebieten entfalten. Darüber hinaus ist es natürlich und besitzt einen sehr spezifischen aber leckeren und intensiven Geschmack, der den Körper revitalisiert und hydratisiert. Erfahre in den folgenden Paragraphen, wo Kokoswasser seine Anwendung findet.

Perfektes Getränk für Sportler

Sportler schwitzen sehr viel und müssen ihren Mineralstoffhaushalt schnell ausgleichen, um die gewünschte Leistung zu bringen. Anstatt ungesunde Energydrinks zu konsumieren, die voll mit Zucker und Koffein sind, weichen immer mehr Sportler auf Kokosnusswasser als natürliche Alternative aus. Aufgrund des hohen Magnesium-, Natrium- und Kaliumgehalts des Kokoswassers, kann der Körper alle nötigen Stoffe fast unmittelbar nach dem Konsum direkt aufnehmen und eine Leistungssteigerung bewirken. Hochleistungssporter, wie etwa Marathonläufer oder CrossFit Athleten, greifen gerne auf Kokoswasser zurück, um ihren Körper zu hydratisieren und schneller auf die Beine zu kommen. Aber auch für den Hobbysportler im eigenen Homegym ist gekühltes Kokoswasser immer eine gesunde und köstliche Erfrischung.

Aufgrund des geringen Salzgehalts des Kokoswassers wirkt es aber nicht krampflösend, weshalb es in Extremsituationen eher unbrauchbar ist. Normale Sportler profitieren aber allemal, weil sie keine Extremleistungen erbringen, die den Körper an seine Grenzen stoßen lassen. Wenn du in’s Fitnessstudio gehst, kannst du Kokoswasser vor oder nach dem Training trinken, um deinem Körper die Kraft zu geben, die er benötigt. Dabei verzichtest du auf den ungesunden Zucker und das Koffein aus Energydrinks.

Die Inhaltsstoffe und Nährwerte des Kokoswassers

Eine Auflistung der Inhaltsstoffe und der Nährwerte des Kokosnusswassers findest du in diesem Artikel, den wir für dich zusammengestellt haben. Kokoswasser ist oft Objekt von Studien, in denen die positiven Aspekte immer wieder Bestätigung finden.

Beispiele für Studien zum Thema Kokosnuss & Ernährung:

Momentan haben die zahlreichen Studien noch kein medizinisch eindeutiges Ergebnis hervorgebracht, mit dem die Hersteller von Kokosnuswasser werben dürfen. Ein Blick auf die Zusammensetzung des Kokosnusswassers lässt aber keine Zweifel offen. Enthalten sind eine Vielzahl von Ballaststoffen und Vitaminen, die außerordentlich gesund sind. Was den Zuckeranteil angeht, ist dieser sehr gering und es handelt sich natürlich um keinen raffinierten industriell gefertigten Zucker sondern um natürlichen Zucker aus der Natur (Fructose).

Darüber hinaus bekommst du pro Schluck Kokoswasser jede Menge Vitamin C, Vitamin B2, Kalium und Kalzium. Der durchschnittliche Kalziumgehtalt beträgt 24 mg und der Kaliumgehalt 250 mg pro 100 Gramm Kokoswasser. Der Kalziumgehalt ist zwar niedriger als der in Milch, jedoch eignet sich das Kokoswasser perfekt für Vegetarier, Veganger und Menschen mit Laktoseintoleranz. Daneben enthält das Wundergetränk auch kleine Mengen an Eisen und Zink, die für eine gesunde Ernährung unbedingt nötig sind. Die folgende Tabelle zeigt einen Teil der Inhaltsstoffe detailliert.

Nährwerte pro Glas Kokoswasser (250 Gramm):

Kokoswasser Anwendung als fett- und kalorienarmes Wundergetränk mit zahlreichen Mineralstoffen

Wie du oben siehst, enthält das Kokoswasser nur wenige Kalorien und fast gar kein Fett. Der Zuckergehalt ist ebenfalls sehr niedrig. Das Wichtige am Zuckergehalt: es handelt sich um natürlichen Fruchtzucker und nicht um raffinierten Zucker aus der Fabrik. Pro Glas Kokoswasser sind lediglich 6,2 g Eigenzucker enthalten. Was den Nährstoffvergleich angeht, ähnelt er dem des menschlichen Blutes, weshalb Kokoswasser früher in einigen Regionen auch als Infusion verabreicht wurde (bitte nicht nachmachen!). Dies sagt alles über die Mineralsstoffe und Vitamine darin aus.

Gesundheitliche Aspekte und medizinische Kokoswasser Anwendung

Was die gesundheitlichen Aspekte angeht, spricht die Zusammensetzung des Kokosnusswassers stark dafür. Kokoswasser hat auf jeden Fall sehr viele positive gesundheitliche Aspekte. Studien verweigern den Hersteller jedoch nach wie vor die Nutzung von bestimmten gesundheitlichen Aspekten im Marketing, weil eine einwandfreie medizinische Wirkung noch nicht bewiesen ist. Die Studien haben allerdings die positiven gesundheitlichen Aspekte bereits erkannt und arbeiten momentan an der Suche nach medizinischen Einsatzgebieten. Bis dahin sollte Kokoswasser lediglich Anwendung finden, um einen aktiven und gesunden Lebensstil zu unterstützen. Sollten die Studien zu neuen Erkenntnissen kommen, wirst du hier umgehend mehr dazu erfahren.

Kokoswasser Anwendung für die Gesundheit

Wenn du einen aktiven und gesunden Lebensstil pflegst, wirst du die positiven gesundheitlichen Aspekte des Kokoswassers sicherlich zu schätzen wissen. Zwar gibt es bisher noch keine eindeutigen Studien, die belegen, dass Kokoswasser gesund ist, jedoch ist Kokoswasser aber mit Orangensaft vergleichbar, der viel Vitamin C enthält. Dieser ist auch nicht dazu gedacht, die Grippe oder Erkältungen zu heilen. Das Vitamin C stärkt aber das Immunsystem. Dadurch beginnt der Genesungsprozess und die Wahrscheinlichkeit sinkt, dass man sich erneut erkältet oder ansteckt.

Die Inhaltsstoffe des Kokosnusswassers lassen vermuten, dass sie sich positiv auf die Zellregeneration sowie auf Haut und Haare auswirkt. Zudem wurde festgestellt, dass der Körper von den zahlreichen Nährstoffen darin profitiert. Dadurch bekommt man automatisch mehr Energie und es wirkt sich positiv auf die Nieren aus, die mit der Zeit und dem regelmäßigen Konsum von Kokoswasser gereinigt werden. Die antibakteriellen Eigenschaften sprechen dafür, dass Kokosnusswasser leichte Infekte – vor allem in den Harnwegen – auf natürliche Weise lindert. Die enthaltenen Vitamine wirken sich positiv auf das Immunsystem und auf das Nervensystem aus.

Kokoswasser Anwendung für Kranke

Auch wenn eine medizinische Wirkung durch Studien nicht bewiesen wurde, besitzt das Kokoswasser viele Eigenschaften, die bei Krankheiten ihre Wirkung zeigen. Allein der Konsum des erfrischenden Kokoswassers steigert das Wohlbefinden und die Energiewerte. Die darin enthaltenen Vitamine und antibakteriellen Eigenschaften kurbeln das Immunsystem an und helfen dabei, Infekte zu lindern.

Neuste Studien sprechen außerdem von entzündungshemmenden und fiebersenkenden Eigenschaften, die allerdings noch nicht offiziell bestätigt wurden. Der Konsum von Kokosnusswasser kann bei einer Erkältung oder bei einer Grippe jedoch nicht schaden – ganz im Gegenteil!

Kokoswasser Anwendung während der Schwangerschaft

Werdende Mütter müssen ihrem Kind und sich selbst während der Schwangerschaft viele wichtige Vitamine und Mineralien zuführen. Dies garantiert eine gesunde Schwangerschaft und eine gesunde Entwicklung des Babies. Auch nach der Schwangerschaft ist es ratsam, eine gesunde Ernährungsweise beizubehalten und dabei hilft das Kokosnusswasser. Grund dafür ist, dass das Kind durch die Muttermilch seine Nährstoffe bekommt und je mehr Nährstoffe es bekommt, desto besser entwickelt es sich.

In anderen Ländern der Welt bekommen Kinder nach dem Abstillen Kokoswasser und das Fruchtfleisch der Kokosnuss,weil es so viele gesunde Nährstoffe enthält.

Kokoswasser Herstellung

Das Kokoswasser stammt nicht aus der braunen Kokosnuss, die du sicherlich bereits im Supermarkt gesehen hast. Die braune Kokosnuss reift zwischen 10 und 12 Monaten. Die grüne Kokosnuss reift hingegen lediglich 6 – 8 Monate, damit die optimale Menge an Kokoswasser gewonnen werden kann. Jeder Anbieter stellt Kokoswasser anders her. Erfahre mehr über die Herstellungsverfahren:

  1. Trinkkokosnuss: bei der Trinkkokosnuss gibt es kein spezielles Herstellungsverfahren. Nach dem Ernten der Kokosnuss bekommt diese eine externe Konservierung. Dazu kommt meist natürliches Salzwasser zum Einsatz. Danach sind die Trinkkokosnüsse bereit zum Export.
  2. Weiterverarbeitung im Importland: viele Hersteller importieren die Kokosnüsse direkt aus dem Anbauland. Im eingefrorenen Zustand gelangen die Kokosnüsse zur Abfüllung und Weiterverarbeitung in eine Fabrik im Importland.
  3. Abfüllung im Exportland: vor allem Hersteller von Bio-Kokoswasser greifen auf dieses Verfahren zurück. Das Abfüllen des Kokoswasser findet dabei direkt an der Plantage statt. Davor unterläuft es einer kalten oder heißen Verarbeitung, damit das Wasser von Bakterien befreit und länger haltbar ist.

Bio-Kokoswasser – ist es wirklich empfehlenswert?

Richtiges Kokoswasser ist immer ein gesundes und erfrischendes Getränk. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Bio-Kokoswasser ist oder nicht. Die Finger lassen solltest du von Getränken und Säften mit Kokosaroma und weiteren Zusatzstoffen wie Zucker und Geschmacksverstärkern.

Der Unterschied zwischen Bio-Kokoswasser und normalem Kokoswasser ist, dass das Bio-Kokoswasser naturbelassen und schonend verarbeitet wurde. Das Abfüllen von normalem Kokoswasser geht schneller von statten. Um die Haltbarkeit zu erhöhen, unterzieht es sich einer Hitze- und Säurebehandlung. Bei den verwendeten Säuren handelt es sich aber meist um Ascorbinsäure, bei der es sich um Vitamin C handelt.

Mit der Wahl von Bio-Kokoswasser entscheidest du dich für eine gesunde Alternative und unterstützt nachhaltigen und umweltschonenden Anbau der Kokosnüsse, bei dem für die Farmer gute Bedingungen entstehen.

Kokoswasser für Smoothies und Cocktails

Kokoswasser ist nicht nur bei ernährungsbewussten Menschen und Sportlern beliebt. Auch Feinschmecker kommen auf ihre Kosten. Kokoswasser wird sehr gerne in Smoothies benutzt, weil ein ganz besonderer Geschmack entsteht. Genauso ist es auch bei Cocktails, denen das Kokoswasser das gewisse Etwas verleiht.

Pluspunkt bei beiden Varianten: Smoothies werden noch reicher an gesunden Nährstoffen und Vitaminen. Was die Cocktails angeht, kann das Kokoswasser einen Kater vorbeugen oder die Beschwerden lindern, wenn zu tief in’s Glas geschaut wurde. Es eignet sich auch als optimales Erfrischungsgetränk am Tag danach, um den Kater zu vertreiben und den Körper zu revitalisieren.

Menü schließen